Aktuelles

Fackellauf

Am 24. Oktober 2020 unterstützte der Renninger Ritterbund den Fackellauf "Renningen leuchtet für sterbenskranke Kinder". Sie gaben mit der Kanone den Startschuss für das Zünden der Fackeln.

 

Traktor- und Schlepperumzug

 

Am 18. Oktober 2020 fand in der Renningen ein Traktor- und Schlepperumzug statt. Der Umzug wurde vom Gerwerbe- und Handelsvereins anlässlich des geplanten verkaufsoffenen Sonntags organisiert. Schön, dass dieser Umzug trotz der aktuellen Lage durchgeführt werden konnte. Auch der Heimatverein war mit einem Eicher Panther vertreten. Die Fotos vom Umzug können unter www.virtuelles-heimatmuseum-rankbachtal.de angeschaut werden. 

Neuzugang im Heimatmuseum                      

Die Renninger Mühle am Ende der Mühlgasse soll in absehbarer Zeit abgebrochen und durch eine Neubebauung ersetzt werden. Auch wenn der Mühlenstandort viele Jahrhunderte alt ist, gibt es von dem im Jahr 1950 komplett neu erstellten Mühlengebäude kaum Erhaltenswertes. Lediglich zwei mit Inschriften versehene Balkenteile, die an der Fassade angebracht waren und noch vom Vorgängergebäude stammen, sind von ortshistorischem Interesse.

 

Bei den Inschriften handelt es sich zum einen um einen Segensspruch und zum andern um einen Hinweis auf das Müllerehepaar Köhler, das das alte Mühlengebäude im Jahr 1789 hatte errichten lassen. Darunter ist noch ein von Blumen eingerahmtes Mühlrad dargestellt.

 

Die beiden Balkenstücke konnten im September 2020 vom Heimatverein für das Museum übernommen werden.

Sommerferienprogramm

Am 5. August 2020 haben wir den Stadtarchivar Christian Kübler beim Sommerferienprogramm unterstützt. Zum Sommerferienprogramm mit dem Titel: „Mammutzahn, Hirsch und Falke -Ihr erfahrt Spannendes über die Jagd gestern und heute“ hatten sich viele Kinder angemeldet. 12 Kinder konnten daran teilnehmen. Nach einem Vortrag über die Jagd in früheren Zeiten von Herrn Kübler gaben wir ihnen eine Einführung in das Schießen mit dem Langbogen.  Anschließend konnte jedes Kind mit dem Langbogen auf die aufgestellte Strohscheide schießen. Als Höhepunkt kam eine Falknerin mit Greifvögeln um die faszinierende Beizjagd zu demonstrieren. 

Trauung im Museumsgarten

Am 17. Juli 2020 fand im Museumsgarten eine standesamtliche Trauung unter Corona-Bedingungen statt. Wir wünschen dem Brautpaar alles Gute. 

Bericht aus der Leonberger Kreiszeitung am 22.April 2020

 

Link zum Virtuellen Heimatmuseum Rankbachtal https://www.virtuelles-heimatmuseum-rankbachtal.de/

Der Tannenkönig war das erste Opfer. Zur Geschichte des Malmsheimer Flugplatzes.

 

Die wechselvolle und über 80 Jahre andauernde Geschichte des Malmsheimer Flugplatzes wird nun erstmalig in Form eines Buches dokumentiert. Von der Zeit der Erbauung über die Ereignisse der Kriegsjahre bis hin zu den jüngsten Entwicklungen bietet das Werk interessante Informationen, darunter auch zahlreiche bislang unveröffentlichte Bild- und Kartenmaterialien. Das Buch kann zum Preis von 15,- € erworben werden. 

Anfragen per Mail an vorstand(@)heimatverein-rankbachtal.de

150 Jahre Eisenbahn im Rankbachtal

Vor über 150 Jahren, am 30. November 1869, fuhr der erste Eisenbahnzug auf dem Streckenabschnitt Ditzingen-Weil der Stadt der Württ. Schwarzwaldbahn. Der mit Fest- und Ehrengästen besetzte Zug wurde vom Jubel der Bevölkerung begleitet. Tags darauf wurde der reguläre Zugbetrieb aufgenommen, der in der Folgezeit die Lebensverhältnisse in den Anliegergemeinden stark beeinflussen sollte. Die Malmsheimer allerdings waren zunächst noch auf den Renninger Bahnhof angewiesen; erst ein Vierteljahrhundert später sollten sie eine eigene Station erhalten.

Das denkmalgeschützte Empfangsgebäude am Bahnhof Renningen, erbaut 1868/1869.

 

ÖFFNET DIE FOTOALBEN!

 

Der Heimatverein Rankbachtal hatte beabsichtigt, im Jahr 2020 eine Sonderausstellung zum Thema

 

150 Jahre Eisenbahn im Rankbachtal

 

zu zeigen. Diese Ausstellung muss nun - coronabedingt - voraussichtlich ins nächste Jahr verschoben werden.

 

Wir freuen uns, wenn die Renninger und Malmsheimer ihre Fotoalben öffnen und uns für die Dauer der Ausstellung ihre Fotos von Zügen, Bahnhöfen, Bahnanlagen und Personen von und an der Bahn im Rankbachtal zur Verfügung stellen möchten. So kann die Ausstellung ein breites Bild vom Leben an und mit der Bahn zeigen. Besonders interessiert sind wir an Fotos aus der Zeit vor dem Jahr 2000.

Wer uns Fotos zur Verfügung stellen möchte, kann diese immer dienstags zwischen 9 und 11 Uhr im Büro des Heimatvereins (Merklinger Straße 10 in Malmsheim) abgeben. Alternativ können Sie unter 07152/926775 auch einen Termin mit uns vereinbaren.

 

Virtuelles Heimatmuseum Rankbachtal

 

Das Museum mit seinen vielseitigen Darstellungen der Landwirtschaft, Handwerksbetrieben und verschiedenen Sonderausstellungen ist an jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat  von Mai bis Oktober geöffnet. Immer geöffnet ist die Internetseite „virtuelles-heimatmuseum-rankbachtal.de“ mit einem virtuellen Spaziergang durch unser Museum! Bilder von gestern und heute, die Heimat im Wandel! Einladung zu einem virtuellen Spaziergang, zum Beispiel in unserem Heimatmuseum in Malmsheim die Sonderausstellung 2019 -  Wagnerei Original und Modell. Die Bezeichnung des Berufs ist regional unterschiedlich, im Norden ist die Bezeichnung der Stellmacher, für uns im Süden ist der Wagner gebräuchlicher. In der dörflichen Lebens- und Arbeitswelt spielte das Rad eine zentrale Rolle, da es den Transport von Gegenständen aller Art erleichterte. Die Herstellung und Reparatur von Rädern und Wagenteilen lag in den Händen des Wagners, dessen Beruf zu den ältesten und wichtigsten im Dorf zählte. Für die eisernen Bauteile an seinen Produkten wurde er vom Schmied unterstützt. Und auch die meist hölzernen Geräte der überwiegend bäuerlichen Dorfbevölkerung entstanden in den Händen des Wagners; so etwa Gabeln, Rechen, Stiele, Pflüge, Eggen, Leitern oder Schlitten. Bei der Auswahl des Holzes berücksichtigte er die künftige Form und Beanspruchung. Sein Arbeitsplatz war die Drechsel-, Hobel- und Schnitzbank, wo er mit Äxten, Sägen, Hobeln, Bohrern, Zieh- und Stecheisen das rohe Holz bearbeitete.

Das Fototeam des Heimatvereins zeigt Ihnen historische und aktuelle Bilder aus Renningen und Malmsheim. Diese Seite wird ständig erneuert und ergänzt, sodass Sie immer wieder Neues aus Ihrer Heimatstadt entdecken werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse. Unser Museum ist in der Winterpause und bis Anfang Mai 2019 geschlossen, sie können aber unser Heimatmuseum in Malmsheim im "virtuelles-heimatmuseum-rankbachtal.de" anschauen.